Weißer Maulbeerbaum

Weißer Maulbeerbaum

Lateinisch: Morus alba

Burgenland-Kroatisch: Bijela murva

Beschreibung:

Sommergrüner, 10-15 m hoher Baum mit breit ausladender Krone.

Opis:

Listopadno, 10-15 m visoko stablo s raskošnom korunom.

Früchte:

Weiß bis hellrosa „beerenartige“ Fruchtstände (Nussfrüchte, bei denen sich die Blütenhülle zu einem saftig-fleischigen Fruchtfleisch umwandelt).

Die Fruchtstände verfärben sich von grün nach weiß.

Maulbeeren schmecken süßlich schal.

Sad:

Bijel do vidnoruzast, „jagodast“ sad (orišni sad, pri kom se pretvara uvoj cvijeta (perianthium) u sočno sadovno meso).

Sad minja zelenu farbu u bijelu.

Murve se raču slatkasto i malo bljutavo.

Wissenswertes:

Der Weiße Maulbeerbaum stammt ursprünglich aus China, wo er vor allem zur Zucht von Seidenraupen kultiviert wurde.

Über Persien gelangte er nach Südeuropa. Er ist bis zu minus 22 Grad Celsius winterhart und wird daher auch bei uns vor allem als Alleebaum angepflanzt.

Der Weiße Maulbeerbaum ist relativ pflegeleicht.

Er braucht einen sonnigen und etwas geschützten Standort. Je sonniger der Baum steht, desto süßer werden später seine Früchte.

Spominka vridno:

Bijela murva ishadja iz Kine, kade se je sadila u prvom redu zbog gojenja svilcev.

Pokidob da more izdržati zimu do 22 stupnjev, sadu ju kod nas kot stablo u aleja.

Bijela murva ne triba čuda mara. Čim sunčenije joj je mjesto, tim sladji je nje sad.