Trausdorf wieder top!

Trausdorf auch im Bonitätsranking für 2017 wieder TOP!

In der aktuellen Sonderausgabe der Zeitschrift „Public“ scheint unsere Heimatgemeinde bereits zum 2. Mal in Folge unter den besten TOP-250-Gemeinden auf. Im aktuellen Ranking belegt Trausdorf den ausgezeichneten 145. Platz.

Grafik Bonitätsranking

Vergleicht man die Gemeinden im Bezirk Eisenstadt liegen wir aktuell an der 2. Stelle hinter St. Margarethen (Platz 77). Weitere Gemeinden sind Mörbisch (Platz 227) und Klingenbach (Platz 244).

Bürgermeister Viktor Hergovich: „Ich bin sehr stolz darauf, dass wir wieder zu den TOP-250 der österreichischen Gemeinden zählen. Damit zeigt sich wieder, dass wir den Spagat zwischen sinnvollen Investitionen und Budgetkonsolidierung gut bewältigt haben.“

Die Analyse der Gemeindehaushalte basiert auf der Berechnung von Kennzahlen im Rahmen des schon seit vielen Jahren vom KDZ (Zentrum für Verwaltungsforschung) verwendeten KDZ-Quicktests.

Mit diesen Kennzahlen werden die Gemeindefinanzen auf Basis des Voranschlags- und Rechnungsquerschnitts anhand der folgenden vier Dimensionen analysiert:

Ertragskraft, Eigenfinanzierungskraft, Verschuldung und die finanzielle Leistungsfähigkeit.

Zu den Kennzahlen zählen die öffentliche Sparquote, die Eigenfinanzierungsquote, die Verschuldungsdauer, die Schuldendienstquote, die finanzielle Leistungsfähigkeit, die Eigenfinanzierungsquote und der Verschuldungsgrad.

BürgerInnen geehrt

21. November 2008 - 30 Gemeindebürgerinnen und Gemeindebürger wurden seitens der Gemeinde am 21. November 2008 für ihre Verdienste um Trausdorf geehrt.

  • Die Gemeindeuhr für eine bis zu zehnjährige Funktionsdauer im Gemeinderat oder in einem Verein erhielten folgende Personen: Paul Karlich, Heide-Marie Rotpuller, Franz Hladky, Sascha Kroyer, Ing.Ludwig Hrabovsky, Ing. Hans Havel und Günter Kittelmann.
  • Die Verdienstnadel für eine zehn- bis zwanzigjährige Funktionsdauer erhielten: Vizebürgermeister Walter Kadnar, Vizebürgermeister Franz Zakall, Landtagsabgeordeneter Robert Hergovich, Dr. Paul Weikovics, Ernest Lichtenberger,Brigitta Unger, Josef Machtinger,Karl Cvitkovich, Ferdinand Lichtenberger, Viktor Karlich, Iris Peck, Karl Palkovich, Günter Karlich, Wolfgang Krizsanich, Ing. Gerald Wollner, Alfred Handschuh, Norbert Haselbauer, Viktor Hergovich und Amtmann Amtsrat Franz Hergovich.
  • Die höchste Auszeichnung - die Verdienstmedaille – erhielten für ihre mehr als zwanzigjährige Funktion als Bürgermeister oder Vizebürgermeister: Bürgermeister außer Dienst Anton Barilich (er war von 1972 bis 1997 Mitglied des Gemeinderates und stand diesem seit 1983 als Vizebürgermeister und Bürgermeister vor), Vizebürgermeister außer Dienst Arno Szalay, Johann Barilich und Kroyer.

Mit großer Freude nahmen die verdienten Bürgerinnen und Bürger die Auszeichnungen entgegen - Foto: Viktor Fertsak

Zurück