Vandalismus

Neben verschiedenen Schmieraktionen und der Befüllung der Hundekot-Sackerln mit Wasser aus dem Trinkbrunnen am Spielplatz wurde Anfang Juli auch noch die Einzäunung des Spielplatzes in der Magdalenagasse erheblich beschädigt.

Mitte Juli wurden die beiden Sitzgarnituren an der Wulka (vis-à-vis der Leichenhalle) gewaltsam umgedrückt. Durch landwirtschaftliche Geräte werden immer wieder Straßenbeleuchtungskörper beschädigt, ohne dass dies bei der Gemeinde gemeldet wird.

Nicht nur, dass solche Sachbeschädigungen der Gemeinde und damit auch jedem Steuerzahler finanziellen Schaden zufügen, es wird auch das Ortsbild durch diese Vandalismusakte erheblich beeinträchtigt.

Die Gemeinde bittet daher die Bevölkerung, etwaige Beobachtungen und Beschädigungen zu melden.

Beschädigte Sitzbank

Beschädigte Laterne

Beschädigter Zaun

Zurück