Liebe GemeindebürgerInnen!

30. Juli 2010 - Der 1. Bauabschnitt des linearen Hochwasserschutzes entlang der Wulka in Trausdorf zwischen Friedhofs- und Magdalenabrücke konnte vor kurzem abgeschlossen werden. Neben umfangreichen Erdarbeiten wurden auch mehrere Steinwürfe zur Sicherung der Uferböschungen durchgeführt. Zusätzlich wurde auch ein Uferbegleitweg zur besseren Instandhaltung errichtet. Während die Besamungsarbeiten abgeschlossen wurden und bereits die ersten Gräser austreiben, wird mit der Bepflanzung aufgrund der erwartenden hohen Sommertemperaturen im August bis in den Herbst zugewartet. Die Bepflanzung mit Bäumen und Sträuchern wird voraussichtlich im November erfolgen, wobei uns Bäume und Sträucher von Landesgartenbauamt Weiden zur Verfügung gestellt werden.

Das neugestaltete Wulka-Bachbett

Die Pflege der Uferböschungen wird künftig in Zusammenarbeit zwischen Land und Gemeinde erfolgen. Über die richtige Pflege wurde seitens des Bundesministeriums für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft eine eigene Broschüre "Ufervegetationspflege unter Berücksichtigung schutzwasserwirtschaftlicher und ökologischer Anforderungen" herausgegeben.

Ufergehölze sind auf Grund ihrer vielfältigen Wirkungen Voraussetzung für einen guten ökologischen Gewässerzustand gemäß Wasserrahmenrichtlinie. Das vorliegende Handbuch "Ufervegetationspflege" bietet einen Überblick über die Möglichkeiten des Aufbaues und der Pflege einer ökologisch funktionsfähigen Ufervegetation. Dieses Handbuch ist auf der Gemeinde kostenlos erhältlich oder kann abgefragt werden unter dem Linkwww.wassernet.at .

Der lineare Hochwasserschutz bietet für unsere Gemeinde auch die Chance zur Errichtung eines Naherholungsbereiches im Herzen unserer Gemeinde. Bitte unterstützen Sie uns dabei, die Uferbereiche sauber zu halten. Wir ersuchen auch darum, eigenständig keine Bepflanzungen im Bereich der Uferböschungen durchzuführen - diese sind nur im Einvernehmen mit Naturschutz und Land möglich.

Herzlichen Dank für ihre Mithilfe und Unterstützung!

Zurück