Spatenstich für das Wohnprojekt Mühlweg

Spatenstich für das Wohnprojekt Mühlweg

11. Mai 2009 - Am Montag, 11. Mai fand am Mühlweg in Trausdorf der Spatenstich für ein weiteres Wohnprojekt statt: Die Oberwarter Siedlungsgenossenschaft (OSG) wird hier ihre Wohnhausanlage um einen weiteren Wohnblock erweitern.

 Spatenstich am Mühlweg

Bild oben: Spatenstich am Mühlweg.

"Für mich ist der heutige Spatenstich ein kleines Jubiläum, weil wir genau vor zehn Jahren gemeinsam mit der OSG im Blumenweg unsere ersten Reihenhäuser und Wohnungen gebaut haben", erklärte Bürgermeister Viktor Hergovich in seiner Ansprache beim Spatensteich am Mühlweg. Die erste Baugenehmigung wurde für die OSG im April 1999 erteilt und relativ schnell – in nur sieben Jahren – entstanden am Blumenweg 39 Wohnungen und vier Reihenhäuser.

"So war es eine neue Herausforderung für uns, abermals geeignete Grundstücke für die Erweiterung zu finden. Konkret wurde man am Mühlweg mit den Grundeigentümern einig, wobei hier vor allem von Vizebürgermeister Zakall entscheidende Impulse gesetzt wurden", so Hergovich. Im November 2006 wurde schließlich die Baugenehmigung erteilt und der Startschuss für weiteren sozialen Wohnbau an diesem neuen Standort gegeben. Seither sind bisher vier Reihenhäuser und zwölf Wohnungen entstanden. Nun errichtet die OSG am Standort Mühlweg einen weiteren Wohnblock.

Die OSG sei während des gesamten vergangenen Jahrzehnts ein zuverlässiger und kompetenter Partner im Wohnungsbau gewesen, lobte der Bürgermeister die Zusammenarbeit. "Die OSG hat moderne und kostengünstige Wohnungen und Reihenhäuser errichtet, die sich ins Ortsbild einfügen. Die Gemeinde hat profitiert, weil es erfolgreich gelungen ist, die Trausdorferinnen und Trausdorfer im Ort zu halten. Konkret würden wir ohne die getätigten Wohnprojekte insgesamt 135 Personen weniger in unserer Gemeinde haben", so Hergovich.

Zurück