Ralf Egger's Bilder kehren heim!

Ralf Egger's Bilder kehren heim!

Rudolf Götz von der Landesgalerie und Bürgermeister Viktor Hergovich

(24. Jänner 2008) Bereits vergangenes Jahr hat das Land Burgenland aus den Beständen der Landesgalerie wertvolle Bilder für die Kunstausstellung im Sozialzentrum als Leihgabe zur Verfügung gestellt, darunter zwei Bilder von Ralf Egger aus dem Hinterglas- Zyklus „Das Dorf – Trausdorf ´72“. Dieser Zyklus bestand aus zwölf Bildern, wovon das Land Burgenland fünf Stück ankaufte. Nunmehr sind auch die restlichen drei Bilder als Dauerleihgaben der Gemeinde Trausdorf übergeben worden. Diese sind im Sozialzentrum ausgestellt.

Egger wurde 1938 in Leoben (Steiermark) geboren und lebte seit 1971 in Trausdorf. Seit dieser Zeit hat er in vielen seiner Werke, in zahlreichen Öl- und Hinterglasbildern, sowie auch in Radierungen Motive unseres Ortes einfließen lassen.

Als dieser Dorfzyklus entstand, empfand Egger, wie er selbst schrieb, „einfach ein Bildermacher zu sein, der sich zwischen Geburt und Tod, Liebe und Hass, Wein und Wasser bewegt“. Bei zahlreichen Ausstellungsbeteiligungen, unter anderem in den USA, stellte Egger sein Können insbesondere als figuraler Maler unter Beweis.

Das Foto zeigt den Leiter der Landesgalerie Burgenland, Dr. Rudolf Götz, und Bürgermeister Viktor Hergovich bei der Übergabe eines der Bilder von Ralf Egger.

Zurück