Förderung für Holzheizungen

Förderung für Holzheizungen

(24. April 2008) - Für Pelletskessel, Hackgut- und Stückholzkessel wird zwischen April und Oktober 2008 eine Zusatzförderung ausbezahlt. Für Pelletskessel erhält man einmalig 800 Euro, für Hackgut- oder Stückholzkessel einmalig 400 Euro.

Dieses Förderprogramm wurde vom Klima- und Energiefonds der Bundesregierung beschlossen. Die Abwicklung der Förderung erfolgt über die Kommunalkredit Public Consulting GmbH. Detailinformationen zur Förderung finden Sie unter www.public-consulting.at

Die Zusatzförderung des Bundes erfolgt zusätzlich zur bereits bestehenden Förderung des Landes Burgenland. Die Aktion ist allerdings mit 31. Oktober 2008 befristet.

Voraussetzungen für die Förderung:

  • Privater Haushalt, der eine Holzzentralheizung mit einer maximalen Leistung von 50 Kilowatt anschafft
  • Der Heizkessel erfüllt die Emissionsvorschriften der Umweltzeichenrichtlinie für Holzheizungen
  • Die Rechnung für den Heizkessel wird zwischen 22. Februar und 31. Oktober 2008 ausgestellt
  • Der Förderantrag wird zusammen mit der Rechnung und einem Zahlungsnachweis innerhalb von drei Monaten nach Rechnungsdatum, spätestens aber bis 30. November 2008 bei der Kommunalkredit Public ConsultingGmbH eingereicht.

Zurück