Das Gefallenen-Denkmal in Trausdorf

Während des 1. Weltkrieges (1914-1918) und des 2. Weltkrieges (1939-1945) hatte Trausdorf viele Opfer zu beklagen.

Die Namen der Gefallenen und Vermissten werden auf einem Denkmal genannt, das im Hof neben der Trausdorfer Kirche errichtet wurde.

Im Rahmen des Onlineprojekts "Gefallenendenkmäler" wurden die eingetragenen Namen auf einer Internetseite erfasst.

Dieses Projekt wurde 2003 von Ahnenforschern gestartet und dient dazu, die Inschriften auf Gefallenendenkmälern zu erhalten, zu archivieren und der Allgemeinheit, vor allem für genealogische Zwecke (Ahnenforschung), zugänglich zu machen.

Zu den Eintragungen über das Gefallenendenkmal in Trausdorf

 

Zurück