500 Jahre Kroaten im Burgenland

In seiner Diplomarbeit "Die Einbettung der burgenländischen Kroaten in das Landesimage und die Landesidentität des Burgenlandes sowie ihr Verhältnis zu den anderen Nationalitäten" (2013) schildert Mag. phil. Robert Richnovsky den Zuzug der kroatischen Siedler.

Wegen der Türkenkriege, politischen Aufständen, Kuruzzenunruhen und der spätmittelalterlichen Agrarkrise kam es, so Richnovsky, zu einer Verödung ganzer Landstriche und Dörfer.

Die Osmanen drangen nach Europa vor, dies versetzte die Landbevölkerung in Angst und Schrecken. Große Adelsfamilien, die sowohl in Kroatien als auch in Westungarn Land besaßen, begannen mit dem Umsiedeln ihrer Leibeigenen aus dem unsicheren Süden in westungarische Gebiete.

20.000 bis 60.000 Kroaten übersiedelten im 16. Jahrhundert, so der Verfasser der genannten Diplomarbeit, ins heutige Burgenland, das südöstliche Niederösterreich, nach Westungarn, in die Südslowakei oder nach Südmähren.

Die meisten Siedler kamen um 1533 in das Gebiet - bis heute gilt dieses Jahr als Stichdatum für die Besiedlung des Burgenlandes mit Kroaten.

Bald machten die Kroaten fast ein Drittel der Landbevölkerung aus. Sie waren Bauern, aber auch, wie Richnovsky schreibt, Priester, Handwerker, Händler, Kleinadelige und Adelige.

Diplomarbeit von Robert Richnovsky

Weitere Dokumente zur Ansiedlung der Kroaten im Burgenland

Wissenschaftliche Arbeiten aus dem Burgenland, Dr. Josef Breu, Die Ansiedlung der Burgenländischen Kroaten im Gefolge der Türkenkriege, 1983

Burgenländische Heimatblätter, Abt-Domherr Adolf Mohl, Die burgenländischen Kroaten (1533-1933)

Burgenländische Heimatblätter, Oskar Grußecki, Die Kroaten des Burgenlandes und ihr Siedlungsgebiet, 1931

Burgenländische Heimatblätter, Rudolf A. Hrandek, Grundsätzliches zur kroatischen Besiedlung des Burgenlandes, 1949

Burgenländische Heimatblätter, Felix Tobler, Die Migration des kroatischen Mittel- und Kleinadels in den österreichisch-ungarischen Grenzraum im 16./17. Jahrhundert und das "familares"-Problem, 1978

Burgenländische Heimatblätter, Felix Tobler, Die kroatische Kolonisation im Wieselburger Komitat im 16. Jahrhundert, 1983

Zurück